Superdogs

Alle 2 Wochen Trainings-Gruppe
mind. 2 bis max. 4 teilnehmende Hunde

Trainings in geschütztem Rahmen und dennoch unter Einbezug von Alltags-Situationen

Foto Tina Braun 2020

Für Hunde jeder Altersklasse, die bereits die ersten Schritte der Grunderziehung erlernt haben und weiter trainieren möchten.

Du möchtest nach dem «Quartiers-Liebling» oder dem «Freudigen Begleiter» mit deinem Hund im Rahmen einer kleinen Gruppe weiter trainieren und Neues dazulernen?
Dann ist diese Gruppe die richtige Plattform für dich.

Du bist noch kein Kunde, würdest aber gerne an den Gruppentrainings teilnehmen?
Gerne! Bitte gebe uns im Vorfeld die Möglichkeit, uns einander im Rahmen einer Einzelstunde kennenzulernen. Bitte nutze hierzu das
Kontaktformular.

Ideologie und Arbeitsweise: Bitte auf der Startseite durchlesen
Es kommen Handzeichen als auch verbale Signale (Kommandos) zum Einsatz – je nach Bedarf.
Es kommen Marker, Spielzeug, Futterbelohnung, Spielbelohnung und vor allem verbales Lob zum Einsatz – alles zu seiner Zeit.

Spezieller Inhalt
für Frühjahr / Sommer 2022

  • Basis-Erziehung festigen / auffrischen / mit und ohne Leine
    Dieser Teil gehört bei uns immer dazu, denn eine gute Basis-Erziehung ist ein lebenslanges «Spiel» das erhalten werden muss und Konsistenz braucht.
  • Bewusstes Lernen
    Der Inhalt ist eine Mischung aus «Entschleunigung» und nonverbaler Kommunikation.
    Manche Hunde sind nervöser und aufgeregter als andere. Manche Hunde haben die Aufregung «erlernt», da die oft dahinter stehende Erwartungshaltung immer zum gewünschten Ergebnis für den Hund führte. Für den Hundebesitzer kann es eine Herausforderung sein, mit dieser Energie seines Hundes klar zu kommen, ohne sich «anstecken» zu lassen. Indem der Hundebesitzer lernt, seinem Hund die notwendige Sicherheit und neue Rituale zu geben, wird auch der Hund «sich seiner selbst bewusst» und «ansprechbar».
  • Hundebegegnungen
    Jede Hundebegegnung ist quasi ein «blind date». Die Kommunikation zwischen den Hunden beginnt schon lange vor dem eigentlichen Zusammentreffen. Als Hundebesitzer sollte man die Körpersprache des Hundes beobachten können und wenn sich ein Konflikt zeigt, dem Hund adäquate Hilfestellung zukommen lassen. Denn nicht jeder Hund hat die nötige Gelassenheit, an jedem anderen Hund vorbeizulaufen. Nicht jeder Hund findet alle anderen Hunde cool. Das ist sehr individuell. Und für manche Hundebesitzer werden dadurch Hundebegegnungen ziemlich stressig – und leider manchmal auch zum «Spiessrutenlauf». Hier wird zusammen mit Gleichgesinnten trainiert und jede/r wird für den Willen und die Anstrengung wertgeschätzt.


Die begrenzte Gruppengrösse (max. 4 Hunde pro Gruppe) gewährleistet, dass jedes Team persönliche Anleitung und Betreuung bekommt, ohne lange Wartezeiten hinnehmen zu müssen.

Wir trainieren an öffentlichen Orten, um zeitgleich die Konzentrationsfähigkeit und die Reizverarbeitung der Hunde fit zu halten.

Foto Tina Braun 2020

Investition für ein Trainings-Abo
à 5 Teilnahmen (à 75 Minuten)
Gültig für 14 Wochen

Gruppe mit 4 Hund-Mensch-Teams:
CHF 200.– pro Hund-Mensch-Team
d.h. CHF 40.–/Training à 75 Minuten

Gruppe mit 3 Hund-Mensch-Teams:
CHF 225.– pro Hund-Mensch-Team
d.h. CHF 45.–/ Training à 75 Minuten

Gruppe mit 2 Hund-Mensch-Teams:
CHF 300.– pro Hund-Mensch-Teams
d.h. CHF 60.—/Trainings à 75 Minuten

Der Grundpreis von CHF 200.– wird im Voraus bezahlt. Da die Gruppengrösse von Training zu Training variieren kann, wird die allfällige Differenz (aufgrund der Gruppengrösse) am Ende eines 5-er Abos verrechnet und ist innert 10 Tagen zahlbar.

5er-Trainings-Abo gültig über 14 Wochen. Innert 14 Wochen nicht bezogene Trainings können nicht nachgeholt oder übertragen werden und verfallen danach. Massgeblich zur Berechnung der Gültigkeit ist die erste, bezogene Trainingseinheit.



Foto Tina Braun / Besitzer N. Wettstein

Fixe Trainings-Daten / Uhrzeit von März bis und mit Juni 2022

Nach deiner Anmeldung bitten wir dich in einer separaten Umfrage, die dir per Mail zugeschickt wird, deine Wunschtermine auszuwählen.
Innerhalb der Gültigkeitsdauer können bei Bedarf Termine verschoben oder getauscht werden.

Samstag, 19. März 2022 um 10.00 h
Samstag, 09. April 2022 um 10.00 h
Freitag, 22. April 2022 um 17.30 h
Freitag, 06. Mai 2022 um 17.30 h
Samstag, 14. Mai 2022 um 10.00 h
Freitag, 20. Mai 2022 um 17.30 h
Freitag, 03. Juni 2022 um 17.30 h
Samstag, 11. Juni 2022 um 10.000 h
Freitag , 17. Juni 2022 um 17.30 h
Samstag, 25. Juni 2022 um 10.00 h
(Weiterführende Termine folgen im April)

In der Zeit zwischen zwei Trainingsterminen gibt es Support, falls es bei der praktischen Umsetzung Fragen gibt.

Die Orte werden den Teilnehmern frühzeitig mitgeteilt. Natürlich wird bei der Ortswahl auch die aktuelle Temperatur (Schatten / Zugang zu Wasser) berücksichtigt.

Sei dabei!
Trainingsdaten wählen und Anmeldung ausfüllen.
Wir freuen uns auf dich und deinen Superdog!

Kunden-Feedbacks

«Ich fand es supertoll und würde mich über eine Fortsetzung freuen. Den Kurs habe ich schon weiter empfohlen»
-M.L: Kanton Aargau

«Du hast mir und meiner Hündin enorm weitergeholfen, wir sind gemeinsam einen riesigen Schritt vorwärts gekommen und dies Dank Dir!!!»
-C.D. Kanton Basel-Stadt

Foto Tina Braun 2022

Allgemeine Fragen zu der Trainingsgruppe:

Gibt es auch Social Walks?
Nicht auf die Art, wie es herkömmlich durchgeführt wird.
Gibt es Probleme bei Begegnungen mit anderen Hunden, spielen in der Regel gewisse Faktoren eine massgebliche Rolle. Genau diese «inszenieren» wir im Rahmen des «Superdogs-Gruppentrainings» und wir nennen es «Blind Date».

Was bedeutet Entschleunigungstraining?
Sehr oft werden Hunde in den Freilauf entlassen, die völlig aufgedreht vor lauter Vorfreude sind . Oder wir Menschen erwarten «Gehorsam» während der Hund sich aber gerade in einer krassen Erregung befindet. Beide Situationen verursachen Stress bei Hund und Mensch. Ruhiges, bewusstes Handeln führt zu mehr Vertrauen und zu einem «sanfteren Umgang» miteinander. Oder einfach besagt: Bewusst-Sein führt zu innerer Sicherheit.

Gibt es auch Raufern- oder Leinen-Pöbler-Gruppen?
Nein. Wir führen keine «Raufergruppen» durch. Uns ist nicht klar, was ein Pöbler einem anderen beibringen könnte. Und souveräne Hunde einzubringen und mental derart zu belasten, ist sicher «für einmal» gut, aber auf Dauer aus unserer Sicht nicht tragbar.
Aus unserer Sicht bedürfen Hund-Mensch-Teams mit dieser Thematik individueller Anleitung. Unter www.tierpsychologie-basel.ch bekommen Sie die Beratung, die Ihnen von Herzen zusteht.

Gibt es auch «Schnüffelkurse»?
Nein. Wir führen hier keine «Schnüffel-Trainings» durch.
Unter www.mantrailing-basel.ch stehen tolle Nasenarbeiten wie Mantrailing, Spürhundetraining (scent detection) und Tracking Kurse zur Verfügung

Wo findet das Training statt?
Immer an öffentlichen Orten in der Regio Basel-Stadt und Baselland.

Lernt mein Hund auch Pfötchen geben und sich tot stellen?
Nein, wir bevorzugen Trainings, die im Alltag für Hund und Mensch von Nutzen sind und das vertrauensvolle Team-Gefühl fördern und stärken.

Foto Carola Weber